Ein Laptop für ein Leben

CAW-Protime-spendet-Laptops-an-benachteiligte-Studenten

Protime spendet Laptops an benachteiligte Studenten 

Die Corona-Krise trifft uns alle sehr hart, wir müssen um Toilettenpapier kämpfen, dürfen nicht mehr nach draußen und zählen die Tage herunter, an denen wir alle mit unseren Kollegen an der Kaffeemaschine stehen können. Aber es gibt Gruppen in unserer Gesellschaft, welche diese Zeit noch härter  kämpfen müssen... und das sind die Familien, die nicht so gut aufgestellt sind wie wir.  

Kinder aus unterprivilegierten Familien verfügen oft nicht über einen eigenen Computer, so dass sie die Aufgaben des Lehrers nichtonline verfolgen könen oder keine Möglichkeit haben sich einfach bei einem schönen Video oder Spiel entspannen können. Für diese Jugendlichen richtete das CAW (Zentrum für allgemeine Wohlfahrt in Antwerpen) einen Aufruf an sein Unternehmernetzwerk, Laptops zu spenden. Ein Anruf, den Protime nur allzu gerne entgegennahm. 

Protime & CAW: mehr als nur Laptops 

ls Software-Lieferant für Zeiterfassung liegt es in unserer DNA, Zeit so wertvoll wie möglich zu machen. Wir tun dies seit Jahren, indem wir nicht nur Geld, sondern auch Zeit für wohltätige Zwecke spenden. Nicht an irgendeine Wohltätigkeitsorganisation, sondern an die Organisationen, die sich für das Wohlergehen und die Zukunft unserer Gesellschaft einsetzen: unsere Kinder.

Aus diesem Grund hat Protime bereits früher Laptops für unterprivilegierte Kinder gespendet und freut sich, dies in diesen Zeiten der Abriegelung erneut zu tun, indem es diese Woche 8 Laptops für die Spende an das Ohana-Familienhaus vorbereitet. Nächste Woche folgt eine weitere Sendung! 

Computer für Kinder 

Allzu oft denken wir nicht darüber nach, aber es gibt viele Familien, die nicht den Luxus haben, mit einem Laptop pro Person sicher in unserem Haus eingeschlossen zu sein.  

"Wir haben auch mehrere Teams, die zu Hause arbeiten, ambulante Mitarbeiter, wir sehen auch viele Familien, die nicht über die eigenen Ressourcen verfügen, um Laptops zu kaufen." Eva Mangelschots, Generaldirektorin CAW Antwerpen 

In den CAW-Schutzzentren für Frauen und Familien besteht ein großer Bedarf an Laptops. Diese Familien sind oft wegen innerfamiliärer Gewalt hier und wurden noch härter bestraft als die meisten von uns, weil wir ihnen jetzt das Einzige verweigern, was ihnen noch bleibt, nämlich sozialen Kontakt. In diesen Zentren werden Laptops normalerweise gemeinsam genutzt, was in dieser Situation nicht mehr möglich ist.  

Das Leben ist auch für gefährdete Menschen zunehmend digital."

Daher der herzliche Appell von CAW an die Unternehmen, ihre alten, aber noch funktionstüchtigen Laptops an diese gefährdeten Familien zu spenden, um nicht nur die Lernlücke zu verringern, sondern ihnen auch das Recht auf Entspannung und digitale soziale Kontakte wie jedem Kind in ihrer Klasse zu geben. Protime ist gerne bereit, diesen bedürftigen Familien eine helfende Hand zu reichen. 

Jede Woche, in der ein Kind keine Ausbildung erhält, ist eine verlorene Woche.

 

Mit Dank an Eva Mangelschots, Generaldirektorin CAW Antwerpen

 

Spenden Sie Ihre alten Laptops an gefährdete Studenten 

Wollen Sie etwas bewirken? Spenden Sie Mundmasken oder alte Laptops!  

Kontaktieren Sie CAW: tessa.verschure@cawantwerpen.be